Dienstag, 18. Juni 2019 | 04:12 Uhr   Startseite | Kontakt | Impressum  
Fachanwalt für Familienrecht Regensburg links Fachanwalt Regensburg mitte Regensburg Fachanwalt bildzentral Fachanwalt für Familienrecht Rechtsanwalt Erbrecht Regensburg rechts
    Recht / Verkehrsrecht / Verkehrsstrafrecht / Fahrlässige Tötung  
       
Kanzlei
Anwälte
Recht
Arbeitsrecht
Baurecht
Erbrecht
Existenzgründung
Familienrecht
Gesellschaftsrecht
Gewerblicher Rechtsschutz
Grundstücksrecht
IT-Recht
Kapitalanlagerecht
Medizinrecht
Mietrecht
Sanierungsberatung
Sozialrecht
Steuerrecht
Strafrecht
Verkehrsrecht
Verkehrsunfall
Verkehrsstrafrecht
Trunkenheit im Verkehr
Drogen im Verkehr
Straßenverkehrsgefährdung
Fahrlässige Körperverletzung
Fahrlässige Tötung
Unfallflucht
Fahrerlaubnis
Bußgeldsachen
Versicherungsrecht
Vertragsrecht
Steuern
Inkasso
Videobeiträge
Seitenübersicht
Suche
WebAkte
Mobile Version

© Treutler Rechtsanwälte Fachanwälte Regensburg
 

Fahrlässige Tötung - § 222 StGB


Im Falle eines tödlichen Verkehrsunfalls für einen Unfallbeteiligten ermittelt die Staatsanwaltschaft von Amts wegen. Es kommt zur Hinzuziehung eines Sachverständigen zum Unfallort und zur Beschlagnahme des Leichnams, um die Todesursache eindeutig klären zu können.

 

Es werden umfangreiche unfallanalytische Gutachten erstellt, die zur Frage der Vermeidbarkeit im örtlichen und zeitlichen Bereich Stellung nehmen. Gerade im Rahmen dieser Gutachten sind spezielle Kenntnisse in der Verkehrsunfallanalytik und der Berechnung von Bremsweg, Anhalteweg, Geschwindigkeit und Bremsverzögerung erforderlich.

 

Sollten bei derart tragischen Unfällen Alkohol oder Drogen beim Unglücksfahrer eine Rolle spielen, ist grundsätzlich neben 5 Punkten in der sog. Verkehrssünderdatei mit einer Freiheitsstrafe zu rechnen, die nicht mehr zur Bewährung ausgesetzt werden kann. Die Verteidigung durch einen auf Strafrecht spezialisierten Rechtsanwalt ist unumgänglich.


  Regensburg Rechtsanwalt Familienrecht Erbrecht Regensburg bild1

Haben Sie noch Fragen?   
Seitenanfang